Gemeindebücherei

Gemeindebücherei
Bildrechte: KG Laurentius Elpersdorf

im Gemeindehaus Laurentiusstraße 4,          

1. Stock
Öffnungszeiten:
Sonntag : 10:00 Uhr - 10:30 Uhr
Mittwoch: 16:00 Uhr - 16:30 Uhr
Freitag:    16.45 Uhr - 17.15 Uhr
während der Schulferien nur sonntags Ausleihe

Spannende Lektüre
für alle Altersgruppen.
Schaut doch vorbei in der Bücherei und entdeckt neuen Lesestoff.

 

 

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen:
Anita Dossler, Hilde Gottwald, Erika Krauß, Monika Sichermann, Annemarie Stadelmann, Gabi Stephan und Birgit Weiß geben in diesem Monat folgende Buchtipps:

Sommer – Sonne – Reisezeit

So mancher wird sich in diesem Jahr die Frage stellen, ob und wenn ja, wohin er verreisen soll. Auch ein Buch kann dich an andere Orte bringen, um fremde Menschen kennen zu lernen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Eintauchen ins Inselleben von Sylt mit dem Kriminalroman „Wir sind die Guten“ der Autorin Dora Heldt. In Westerland lebt der pensionierte Hauptkommissar Karl Sönnigsen, der zusammen mit seinen Freunden bereits einmal einen Kriminalfall gelöst hat. Als er vom Verschwinden einer Frau erfährt, trommelt er das bereits bewährte Rentnerteam zusammen und los geht’s mit den Ermittlungen.
Nach Cornwall führt uns die Geschichte von Jenny Colgan „Die kleine Bäckerei am Strandweg“. Aus purer Verzweiflung nach dem Ende einer Beziehung sowie der gemeinsamen Firma verschlägt es Polly in einen kleinen Inselort an Cornwalls Küste. Als leidenschaftliche Bäckerin macht sie dort ihr Hobby zum Beruf. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewinnt sie nach und nach Kundschaft für ihre kleine Bäckerei und findet auch Freunde.
In den Regenwald von Ecuador lässt uns das Buch von Marion Achard „Am Ende des Regenwaldes“ eintauchen. Die Geschichte für Jugendliche ab zwölf Jahren erzählt von einem kleinen indigenen Stamm, der friedlich in den Tiefen des Regenwaldes lebt. Ein schmaler Pfad durch den Wald, den bereits ihre Vorfahren getrampelt haben, führt sie zu den Verwandten, mit denen sie sich regelmäßig zu Festen treffen. Fröhlich macht der Stamm sich zum Treffen auf, doch plötzlich wird ihr Pfad von einem Band unterbrochen, das ihren Wald in zwei Stücke zerteilt. Die weißen Männer, die Straßen und Ölplattformen bauen wollen, räumen skrupellos, alles was sie stört, aus dem Weg, auch die Eingeborenen. Nur Daboka und ihre kleine Schwester überleben.
Viel zu entdecken gibt es im „Nürnberg Wimmelbuch“ von Peter Engel. Hier laden Stadtansichten vom Hauptbahnhof-Areal, der alten Burg, dem Tiergarten, Dutzendteich und auch dem Christkindlesmarkt zum Betrachten ein.
Zu einer „Weltreise im Kopf“ animiert das Buch „Feuerland ist viel zu heiß!“. Stina Stenstump träumt auf ihrem Sofa von Reisezielen wie dem Nordpol, Indien, China, Afrika und vielen mehr. Diese werden mit den Bildern der schwedischen Künstlerin Anna Höglund dargestellt.